12.01.2015 – mondial plant Käufe für mindestens 300 Mio. Euro.

Die Münchner Kapitalverwaltungsgesellschaft mondial nimmt sich vor, in diesem Jahr einen dritten Immobilien-Spezial-AIF zu bringen und allein für die beiden bisherigen Fonds Immobilien im Volumen von 300 Mio. Euro zu erwerben. 200 Mio. Euro sollen in Einzelhandelsobjekte fließen und etwa 100 Mio. Euro in neue Studentenwohnungen.

Damit würde das Volumen des von mondial verwalteten Immobilienbestands von derzeit 360 Mio. Euro (verteilt auf knapp 60 Immobilien) auf mehr als 650 Mio. Euro wachsen. Eigenkapitalzusagen von Geldgebern wie Versicherungen und Versorgungswerken in der erforderlichen Höhe von mindestens 50% des Anlagevolumens liegen vor. Beim Nahversorgungsfonds ist das Fundraising komplett abgeschlossen, und für den Studentenwohnungsfonds ist die Hälfte des einzuwerbenden Eigenkapitals zugesagt.

Auf welche Nutzungsart sich der neue Spezial-AIF konzentriert, behält mondial noch für sich. Nur so viel: Die früheren Pläne für Anlagen in Logistikimmobilien werden offenbar nicht wieder aufgewärmt. Im vergangenen Jahr haben die Münchner rund 200 Mio. Euro in 21 Immobilien investiert. Das Gros davon entfiel auf Handelsobjekte für den Nahversorgungs-Individualfonds, dessen Zielvolumen bei 800 Mio. Euro liegt. Die übrigen Käufe betreffen Studentenwohnungen, in die der Spezial-AIF mondial campusfonds Deutschland I anlegt. Das Zielvolumen dieses Poolfonds liegt bei 300 Mio. Euro.